Dosierung der Traubensilberkerze

Dosierung der Traubensilberkerze (Black Cohosh)

Bei der Dosierung der Traubensilberkerze (Black Cohosh) gilt es laut fachkundiger Experten zu beachten, dass die Hersteller von Traubensilberkerze-Produkte unterschiedliche Inhaltsstoffe verwenden und diese Inhaltstoffe in ihrer Wirksamkeit deutlich voneinander abweichen können. Des Weiteren basieren aktuelle Dosierungsempfehlungen auf wissenschaftlichen Erkenntnisse (aus Forschungsarbeiten und Publikationen) oder auf übermittelte Erfahrungswerte oder dem Wissen von Fachleuten, dementsprechend variieren auch die Empfehlungen voneinander. Vor einer Verwendung der Traubensilberkerze sollte dementsprechend immer mit Fachleuten gesprochen und die Produktbeschreibung sowie Einnahmeempfehlung des Herstellers genau gelesen werden. Nachfolgend werden einige Dosierungsempfehlungen der US amerikanischen Mayo Kliniken beispielhaft genannt. Diese Dosierungsempfehlungen gelten allerdings nicht als bewährte wirksame Dosis und nur für Erwachsene ab 18 Jahre. Kinder sollten laut Experten aufgrund mangelnder Forschungsarbeiten in diesem Bereich auf eine Verwendung der Traubensilberkerze (vorerst) verzichten.[1]

 

Allgemeine Dosierungs-Empfehlungen

Die getrocknete Wurzel der Traubensilberkerze wird allgemein in Mengen zwischen 40 bis 200mg empfohlen (in drei Einzeldosierungen). Außerdem wird von traditionellen Empfehlungen berichtet, welche bis zu 1g/Tag gehen. Bei einer 60%igen Ethanol-Tinktur der Traubensilberkerze werden täglich 0,4 bis 2ml (1:10) empfohlen. Für die Verwendung als Pulver (Traubensilberkerzenwurzelpulver) oder Tee (Traubensilberkerzenwurzeltee) wird dreimal täglich eine Menge von 1 bis 2g empfohlen beziehungsweise gilt als gebräuchlich.[2]

 

Traubensilberkerze – Dosierungen bei Erkrankungen

  • Knochendichte bei postmenopausalen Frauen: bis zu drei Monate Präparate die 40mg Traubensilberkerze beinhalten
  • Brustkrebs (menopausale Symptome): In Studien wurden bisher verwendet:
    • 1-4 Tabletten mit 2,5mg Traubensilberkerzenextrakt in Verbindung mit Tamoxifen über einen Zeitraum von 6 Monaten.
    • 20mg Traubensilberkerze über einen Zeitraum von 1 Jahr.
    • 20mg Traubensilberkerze zweimal täglich für 1-6 Monate.
  • Herzkrankheiten bei postmenopausalen Frauen: drei Monate lang täglich 40mg Traubensilberkerze, anschließend drei Monate Pause und dann erneut drei Monate lang täglich 40mg.
  • Unfruchtbarkeit: 120mg Traubensilberkerzenwurzel täglich für 12-13 Tage.
  • Menopausale Symptome: In manchen Studien wurden bisher 6,5 bis 160mg Traubensilberkerzenextrakt für bis zu ein Jahr eingenommen. In anderen Studien wurden (1-2x täglich) 40 Tropfen eines flüssigen Extraktes über einen Zeitraum von bis zu 24 Wochen verwendet. Des Weiteren wurde eine steigende Dosierung von zunächst 64mg und später 128mg untersucht.
  • Mentale Leistungsfähigkeit bei postmenopausalen Frauen: Einmal täglich 128mg gemahlene Traubensilberkerzenteile für ein Jahr.[3]

 

Zur nächsten Seite: „Nebenwirkungen, Wechselwirkungen & Gegenanzeigen„.

 

Autor: A. Kopka, M.Sc.

 

Quellen:

[1] o.V.: Black Cohosh (Cimicifuga racemosa, Actaea racemosa). Dosing. Mayo Clinic. Abgerufen auf: http://www.mayoclinic.org

[2] ebenda

[3] ebenda